Der Landkreis Zwickau ist einer der stärksten Wirtschaftsstandorte in den neuen Bundesländern. Aufgrund seiner landschaftlichen Vielfalt und seines kulturellen Erbes ist er einer der attraktivsten Lebensräume in Sachsen. Seine breit aufgestellte Bildungslandschaft garantiert eine durchgängige Betreuung und Ausbildung unserer Kinder und Jugendlichen.

Unsere moderne, dienstleistungsorientierte und familienfreundliche Landkreisverwaltung ist Dienstleister für rund 311.000 Bürgerinnen und Bürger und 14.000 Unternehmen und freut sich auf Ihre Mitarbeit!

Das Landratsamt Zwickau sucht


Studierende (w, m, d) im Studiengang Bachelor of Science (B.Sc.)
Management in der Gefahrenabwehr   

Kennziffer: 24/2022/BLR
Ausbildungsbeginn:
01. Oktober 2022
unter der Voraussetzung eines abgeschlossenen Ausbildungsvertrages über einen Studienplatz ab Oktober 2022 mit der Hochschule für Humanwissenschaften in Berlin
Studierende werden in diesem Studium auf eine anspruchsvolle Tätigkeit in der Stabsstelle Brandschutz, Rettungsdienst, Katastrophenschutz des Landkreises Zwickau vorbereitet. Mit Hilfe dieses Studiums werden Sie zur/zum Sachbearbeiter/in Katastrophenschutz ausgebildet.
Sie sind in der Lage das erworbene theoretische und wissenschaftlich fundierte Fachwissen der Gefahrenabwehr, des Katastrophenmanagements sowie des Notfall- und Risikomanagements in Krisensituationen entsprechend anzuwenden und entsprechende Notfallplanungen zu erstellen und mittels Übungen und Beprobungen auf ihre Krisenfestigkeit zu überprüfen und entsprechend kontinuierlich anzupassen. Es werden Handlungskompetenzen im Bevölkerungsschutz, Katastrophenschutz, der Gefahrenabwehr sowie betriebswirtschaftliche Kenntnisse erworben. 

Unsere Erwartungen:

  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife mit guten Leistungen (max. Notendurchschnitt 2,5) und gute Leistungen in den Fächern Mathematik, Deutsch sowie Chemie und Geografie
  • und eine Ausbildung im Bereich Katastrophenschutz oder Gefahrenabwehr (z.B. Rettungssanitäter, Berufs- oder Werksfeuerwehrmann, Soldat, Polizist, Gesundheits- und Krankenpfleger)
  • und Führungsausbildung im Feuerwehr- und / oder Rettungsdienst (mindestens Gruppenführer)
  • schnelle Auffassungsgabe sowie eine logische und strukturierte Denkweise auch in Krisensituationen
  • Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Flexibilität
  • sichere, anwendungsbereite PC-Kenntnisse
  • hohe psychische und physische  Belastbarkeit
  • Kommunikationsstärke und Kontenance auch in Stresssituationen

Unser Angebot:

  •   eine fundierte und abwechslungsreiche Ausbildung
  •   fachliche und persönliche Unterstützung während des Studiums
  •   Übernahme der Studien- und Prüfungsgebühren
  •   attraktive monatliche Ausbildungsvergütung
  •   familienfreundliche und flexible Arbeitszeiten während der Praxisphasen
  •   Urlaubsanspruch in Höhe von 30 Tagen pro Kalenderjahr
  •   gute Übernahmechancen im Anschluss an das Studium

Das Studium wird an der akkon Hochschule für Humanwissenschaften in Berlin im Teilzeitmodel absolviert. Entsprechende weitere Informationen sind auf folgender Internetseite zu finden: https://www.akkon-hochschule.de/bachelor/management-gefahrenabwehr-katastrophenmanagement.html 

Im Interesse der beruflichen Gleichstellung sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellten im Sinne des Sozialgesetzbuches (SGB) IX sind ebenfalls ausdrücklich willkommen. Ein entsprechender Nachweis der Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung ist den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann reichen Sie bitte Ihre aussagefähige und vollständige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Schul- und Abschlusszeugnisse mit Notenspiegel, Beurteilungen von Praktika, Zertifikate Führungsausbildung) über unser elektronisches Bewerberportal ein.

Bitte sehen Sie von einer Papierbewerbung oder einer Bewerbung per E-Mail ab. Eingesendete Unterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Bei Fehlen des Rückumschlags werden die Unterlagen datenschutzkonform vernichtet.

Bewerbungsschluss: 30. Januar 2022

Wir weisen Sie darauf hin, dass nur vollständige und innerhalb der Bewerbungsfrist eingegangene Bewerbungsunterlagen im Auswahlverfahren berücksichtigt werden können.

Der nach Durchführung des Stellenbesetzungsverfahrens für die Einstellung vorgesehene Bewerber ist verpflichtet, ein Behördenführungszeugnis nach § 30 Abs. 5 Bundeszentralregistergesetz beim zuständigen Einwohnermeldeamt zu beantragen und die Erstellungskosten zu tragen. Es ist nicht notwendig, bereits den Bewerbungsunterlagen ein Führungszeugnis beizufügen.

In der Ausschreibung sind stets Personen männlichen, weiblichen und diversen Geschlechts gleichermaßen gemeint. Aus Gründen der einfacheren Lesbarkeit wird nur die männliche Form verwendet.


 

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung