Der Landkreis Zwickau ist einer der stärksten Wirtschaftsstandorte in den neuen Bundesländern. Aufgrund seiner landschaftlichen Vielfalt und seines kulturellen Erbes ist er einer der attraktivsten Lebensräume in Sachsen. Seine breit aufgestellte Bildungslandschaft garantiert eine durchgängige Betreuung und Ausbildung unserer Kinder und Jugendlichen

Unsere moderne, dienstleistungsorientierte und familienfreundliche Landkreisverwaltung ist Dienstleister für rund 324.000 Bürgerinnen und Bürger und 14.000 Unternehmen und freut sich auf Ihre Mitarbeit!

Das Landratsamt Zwickau sucht

eine/einen Sachbearbeiterin/ Sachbearbeiter GIS
unter der Kennziffer 147/2019/DIV
im Dezernat Bau, Kreisentwicklung, Vermessung                                                     
für das Amt für ländliche Entwicklung und Vermessung /
Sachgebiet Geodatenmanagement - GIS
in Vollzeit
Stellenbewertung Entgeltgruppe 10 TVöD-VKA
Beschäftigungsdauer unbefristet
Beschäftigungsbeginn sofort

Ihr Aufgabengebiet:

  • Umsetzung von Konzeptionen und Entwicklung von Komponenten für die Geodateninfrastruktur
    - (Weiter)-Entwickeln, Optimieren und Implementieren von GIS-Programmbausteinen auf der Basis von Open-Source-Software
    - Aufbau von serviceorientierten Architekturen
    - Organisation von Fehlerbeseitigungen und Durchführung von Qualitätssicherungsmaßnahmen
    - Entwickeln von Werkzeugen (Skripte, Funktionen, Software) für die eigene Arbeit
    - Erstellen von Datenkonvertierungen und -extrahierungen zwischen unterschiedlichen Datenbanksystemen
    - Testen, Tunen und Qualitätssichern innerhalb der Prozessketten der gesamten GIS-Infrastruktur
    - Strukturbewertungen für technische Prozessabläufe
    - Durchführung von Performance-Tests
    - Fachliche/technische Anpassung der verwaltungsinternen Geodateninfrastruktur
    - Installation, Konfiguration, Tuning, Optimierung und Pflege des Betriebssystems, der Datenbanken, des Web-
      servers und der GIS-Software für die operative Umgebung
    - Umsetzung von Schnittstellen, Entwickeln und Laufendhaltung von Schnittstellen für die Anbindung von landkreis-
      internen sowie behördenübergreifende IT-Fachverfahren an die Geodateninfrastruktur des Landkreises
    - Beratungsleistungen, Umsetzen von Fachkonzeptionen im Rahmen von bedarfsorientierten Projektarbeiten
    - Technische Optimierung, Standardisierung und Automatisierung von Prozessabläufen in der Geodateninfrastruktur
       und tangierenden IT-Fachverfahren
    - Umsetzung der Konzeptionen für Metadatenbereitstellung und Geodatenarchivierung
    - Entwicklung von Schnittstellen zur Datenmigration externer Daten 
    - Softwarepflege aller GIS-Infrastrukturbestandteile
  • Administration und Organisation des Geografischen Informationssystems
    - fachliche Anleitung und Schulung der Beschäftigten
    - Rechte- und Nutzerverwaltung (auch in Bezug auf Datenschutz)
    - Pflege und Administration von Stammdaten
    - Durchführung von Datenübernahmeprozessen
    - Nutzer-, Entwicklungs- und Datenbankdokumentation

Unsere Erwartungen:

  • abgeschlossene Hochschulausbildung (Diplomgrad mit dem Zusatz (FH) oder Bachelor) in den Fachrichtungen Geodäsie, Raumplanung, Geographie, Geoinformatik, Kartographie oder ein vergleichbarer Abschluss
  • Informatikkenntnisse
    - sehr gute Kenntnisse über geografische Informationssysteme
    - vollumfängliche Kenntnisse in Geodäsie, Kartografie, Mathematik, Geometrie
    - praktische Erfahrungen im Umgang mit Datenbankmanagementsystemen (für Geo-Anwendungen) und deren Ad-
      ministrationstools
    - Fähigkeiten in der relationalen und objektorientierten Datenmodellierung Erfahrungen bei der Systemanalyse und
      der Spezifikation der Anwendung
    - Kenntnisse in der objektorientierten Programmierung (Java, C#)
    - Kenntnisse bei der Administration von Webservern (z.B. Tomcat, GeoServer)
    - Kenntnisse über aktuelle Web-Technologien (z.B. HTML, CSS, JavaScript, XML, SVG) und über SOA
    - Serviceorientierte Architektur (z.B. Ajax) - Administrative Kenntnisse zum angewendeten Betriebssystem
    - Fachenglisch
  • Kenntnis relevanter Gesetze, Vorschriften, Richtlinien
    - INSPIRE – Infrastructure for Spatial Information in Europe
    - Gesetz über den Zugang zu digitalen Geodaten (Geodatenzugangsgesetz – GeoZG)
    - Gesetz über die Geodateninfrastruktur im Freistaat Sachsen (Sächsisches Geodateninfrastrukturgesetz -
      SächsGDIG)
    - Sächsisches Vermessungs- und Katastergesetz (SächsVermKatG)
    - Sächsisches Datenschutzgesetz (SächsDSG)
  • Kenntnis Internationaler Normen und Standards
    - ISO-Normen ISO 19101 – 19127
    - OGC-Standards (Open Geospatial Consortium)
    - Normen des W3C (World Wide Web Consortium)
  • selbständiges und verantwortungsbewusstes Handeln für eine sach- und termingerechte Aufgabenerfüllung
  • Engagement, Belastbarkeit sowie Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Pkw-Führerschein und Bereitschaft zur dienstlichen Nutzung des Privat-Pkw
Unser Angebot:
  • Einstellung als Tarifbeschäftigte/Tarifbeschäftigter nach TVöD-VKA
  • familienfreundliche flexible Arbeitszeiten (keine Kernzeiten)
  • alle Vorteile der (Sozial-)Leistungen des öffentlichen Dienstes, z. B. eine jährliche Sonderzahlung, vergünstigte Versicherungstarife, die Zahlung von vermögenswirksamen Leistungen, Urlaubsanspruch in Höhe von 30 Tagen pro Kalenderjahr und eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung bei Anstellung nach TVöD
  • attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • umfangreiche Einarbeitung

Im Interesse der beruflichen Gleichstellung sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellten im Sinne des Sozialgesetzbuches (SGB) IX sind ebenfalls ausdrücklich willkommen. Ein entsprechender Nachweis der Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung ist den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann reichen Sie bitte Ihre aussagefähige und vollständige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, ggf. Schul- und Abschlusszeugnisse mit Notenspiegel, Qualifikationsnachweise, lückenlose Arbeitszeugnisse und dienstliche Beurteilungen) elektronisch und unter Angabe der Kennziffer über unser elektronisches Bewerberportal ein.

Bitte sehen Sie von einer Papierbewerbung oder einer Bewerbung per E-Mail ab. Eingesendete Unterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Bei Fehlen des Rückumschlags werden die Unterlagen datenschutzkonform vernichtet.

Bewerbungsschluss: 29. September 2019

Wir weisen Sie darauf hin, dass nur vollständige und innerhalb der Bewerbungsfrist eingegangene Bewerbungsunterlagen im Auswahlverfahren berücksichtigt werden können.

 

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung