Der Landkreis Zwickau ist einer der stärksten Wirtschaftsstandorte in den neuen Bundesländern. Aufgrund seiner landschaftlichen Vielfalt und seines kulturellen Erbes ist er einer der attraktivsten Lebensräume in Sachsen. Seine breit aufgestellte Bildungslandschaft garantiert eine durchgängige Betreuung und Ausbildung unserer Kinder und Jugendlichen.

Unsere moderne, dienstleistungsorientierte und familienfreundliche Landkreisverwaltung ist Dienstleister für rund 311.000 Bürgerinnen und Bürger sowie 14.000 Unternehmen und freut sich auf Ihre Mitarbeit!

Für den Landkreis ist ab dem 26. Februar 2023 die Stelle

einer/eines                                    1. Beigeordneten (w, m, d)
unter der Kennziffer                        233/2022/BLR

aufgrund des Ablaufs der Amtszeit der Amtsinhaberin zu besetzen. Die gegenwärtige Amtsinhaberin wird sich erneut bewerben.


Die/der 1. Beigeordnete ist die/der erste Abwesenheitsvertreterin Abwesenheitsvertreter des Landrates.

Der/dem 1. Beigeordneten ist der Geschäftskreis 1 zugeordnet. Zu diesem Geschäftskreis, mit seinen ca. 750 Beschäftigten, gehören das Dezernat Finanzen und Service sowie das Dezernat Jugend, Soziales und Bildung. Darüber hinaus ist die Stabsstelle Strategisches Controlling/Beteiligungsmanagement direkt unterstellt.

Eine spätere Änderung der Geschäftsverteilung bleibt vorbehalten.

Sie bringen mit:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium an einer Universität oder ein mit Mastergrad abgeschlossenes Hochschulstudium, auf dem Gebiet der Verwaltungs- oder Wirtschaftswissenschaften sowie fundiertes Fachwissen und Erfahrungen, bezogen auf die öffentliche Finanzwirtschaft,
  • mehrjährige, nachgewiesene Führungserfahrung in einer vergleichbaren Position,
  • mehrjährige, nachgewiesene operative und strategische Managementerfahrung, 
  • fundierte Kenntnisse und Erfahrungen zu kommunalpolitischen und gesellschaftspolitischen Entwicklungen,
  • Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet der Digitalisierung und in Veränderungsprozessen, 
  • die Fähigkeit zur Steuerung, Planung und Realisierung von komplexen Projekten und Großvorhaben,
  • Verhandlungsgeschick bei der Darstellung und Umsetzung der Belange der Landkreisverwaltung,
  • Moderationsfähigkeit gegenüber dem Kreistag, Bürgern und Unternehmen, Trägern, Verbänden, Mitarbeiter/-innen und Interessenvertretungen
  • exzellente kommunikative Fähigkeiten
Die Übernahme der Funktion erfordert ein hohes Maß an Führungsfähigkeit und sozialer Kompetenz. Darüber hinaus sind Organisations- und Dispositionsvermögen, strategisches Denken und Handeln sowie ausgeprägtes Verhandlungsgeschick zwingend notwendig. Mithilfe dieser Eigenschaften wird die Entwicklung tragfähiger, zukunftsfähiger und überzeugender Lösungen für den Landkreis Zwickau erwartet, die gegenüber den politischen Gremien, Institutionen und den Bürgerinnen und Bürgern zu vertreten sind.

Gesucht wird deshalb eine einsatz- und entscheidungsfreudige, kompetente, führungsstark und verantwortungsbewusste Führungspersönlichkeit mit mehrjährigen Leitungserfahrungen in einer großen Kommunalverwaltung oder einer vergleichbaren Position.

Es wird erwartet, dass die Bewerberin/der Bewerber die Dezernate und die Stabsstelle zielstrebig, wirtschaftlich und leistungsorientiert führt und sich für die erfolgreiche Entwicklung des Landkreises Zwickau engagiert. Weiterhin wird erwartet, dass der Wohnsitz im Landkreis Zwickau genommen wird.

Die Beigeordneten werden vom Kreistag gewählt. Die Ernennung erfolgt als kommunale/r Wahlbeamtin/er auf Zeit. Die Amtszeit beträgt sieben Jahre.
Die Besoldung erfolgt gemäß § 30 Abs. 1 Sächsisches Besoldungsgesetz (SächsBG) vom 18. Dezember 2013 (/SächsBVBl. S, 970, 1005), das zuletzt durch Artikel 6 des Gesetzes vom 9. Februar 2022 (SächsGVBl. S. 134) geändert worden ist. Darüber hinaus steht eine Dienstaufwandsentschädigung gemäß der Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums des Inneren über Dienstaufwandsentschädigung für kommunale Wahlbeamte (KOMDAEVO) zu.

Auf die persönlichen Voraussetzungen und Hinderungsgründe gemäß §§ 45, 53 Sächsische Landkreisordnung sowie § 7 Beamtenstatusgesetz und § 4 Abs. 1 und 2 Sächsisches Beamtengesetz für die Berufung in eine Beamtenverhältnis wird verwiesen.

Im Interesse der beruflichen Gleichstellung sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellten im Sinne des Sozialgesetzbuches (SGB) IX sind ebenfalls ausdrücklich willkommen. Ein entsprechender Nachweis der Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung ist den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann reichen Sie bitte Ihre aussagefähige und vollständige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, ggf. Schul- und Abschlusszeugnisse mit Notenspiegel, Qualifikationsnachweise, lückenlose Arbeitszeugnisse und dienstliche Beurteilungen) elektronisch und unter Angabe der Kennziffer über unser elektronisches Bewerberportal ein.

Bitte sehen Sie von einer Papierbewerbung oder einer Bewerbung per E-Mail ab. Eingesendete Unterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Bei Fehlen des Rückumschlags werden die Unterlagen datenschutzkonform vernichtet.

Bewerbungsschluss: 30. September 2022

Wir weisen Sie darauf hin, dass nur vollständige und innerhalb der Bewerbungsfrist eingegangene Bewerbungsunterlagen im Auswahlverfahren berücksichtigt werden können.

Die/der nach Durchführung des Stellenbesetzungsverfahrens für die Einstellung vorgesehene Bewerberin/Bewerber ist verpflichtet, ein Behördenführungszeugnis nach § 30 Abs. 5 Bundeszentralregistergesetz beim zuständigen Einwohnermeldeamt zu beantragen und die Erstellungskosten zu tragen. Es ist nicht notwendig, bereits den Bewerbungsunterlagen ein Führungszeugnis beizufügen.

 

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung