Der Landkreis Zwickau ist einer der stärksten Wirtschaftsstandorte in den neuen Bundesländern. Aufgrund seiner landschaftlichen Vielfalt und seines kulturellen Erbes ist er einer der attraktivsten Lebensräume in Sachsen. Seine breit aufgestellte Bildungslandschaft garantiert eine durchgängige Betreuung und Ausbildung unserer Kinder und Jugendlichen.

Unsere moderne, dienstleistungsorientierte und familienfreundliche Landkreisverwaltung ist Dienstleister für rund 316.000 Bürgerinnen und Bürger und 14.000 Unternehmen und freut sich auf Ihre Unterstützung!

Das Landratsamt Zwickau sucht

eine/einen Amtsleiterin/Amtsleiter Finanzverwaltung und Kreiskasse
unter der Kennziffer 83/2021/DI
im Dezernat Finanzen und Service
für das Amt für Finanzverwaltung und Kreiskasse
in Vollzeit
Stellenbewertung Entgeltgruppe 13 TVöD-VKA
Beschäftigungsdauer unbefristet
Beschäftigungsbeginn 1. Januar 2022

Ihr Aufgabengebiet:

  • Leitung des Amtes mit den Sachgebieten Haushaltswirtschaft, Finanzvermögens- und Schuldenverwaltung und Kasse
    - Wahrnehmung der Arbeitgeberfunktionen und Gesamtzuständigkeit für die übertragenen Amtsaufgaben sowie
      Erfüllung der aus gesetzlichen und innerdienstlichen Regelungen resultierenden Pflichten mit Planung,
      Organisation, Koordination, Kontrolle, Anweisung, Innovation und Rationalisierung
    - Gesamtverantwortung für die Bewirtschaftung der Haushaltsmittel des Amtes
    - Vorgesetztenfunktion, u. a. mit Entscheidungen zu: Verteilung von Aufgaben, Arbeitsabläufen, Arbeitsanweisungen,
      Arbeitszeit und -ort, Belehrungen, Beurteilungen, Vorschlag zur Einleitung von Disziplinarmaßnahmen
    - Durchsetzung der Arbeitgeberpflichten, insbesondere Gesundheits-, Arbeits- und Brandschutz, Daten- und
      Geheimschutz sowie Amtsverschwiegenheitspflicht u. ä.
    - Entscheidung sonstiger spezifischer Angelegenheiten
    - Repräsentation des Amtes nach innen und außen
  • Wahrnehmung der aufgaben- und fachbezogenen Leitungsfunktion
    - operative Planung und Leitung sowie Sicherung der perspektivischen, strategischen Entwicklung des Amtes
    - Einleitung und Durchführung von Veränderungsprozessen, Optimierung von Geschäftsprozessen, permanente
      Aufgabenkritik und Leistungsintensivierung
    - Erarbeitung von Zielstellungen und Konzeptionen
    - Steuerung des amtsbezogenen Controllingprozesses und der Zielerreichung
    - Sicherung eines einheitlichen Verwaltungshandelns sowie dezernats-/ämterübergreifend abgestimmter
      Vorgehensweise des Amtes als Querschnittsamt
    - fachliche Anleitung der Bediensteten des Amtes, Steuerung und Organisation der Aus-, Fort- und Weiterbildung
      und des Wissenstransfers
  • Gremienarbeit
    - inhaltlicher Vortrag zu Vorlagen und relevanten Tagesordnungspunkten
     
  • Verantwortlichkeit für
    - Aufstellung der Haushaltssatzung, des Haushaltsplanes einschließlich der mittelfristigen Finanz- und
      Investitionsplanung, Planung und Steuerung des Planungsprozesses
    - Überwachung der Haushaltsplanansätze mittels Finanzcontrolling und Berichtswesen
    - Ausarbeitung von Berichten gemäß §75 SächsGemO und bei Bedarf von Quartalsberichten und Prognosen
    - Aufstellung und Umsetzung von Haushaltstrukturkonzepten
    - Erstellen von Controllingkonzepten und Steuerung des operativen Controllingprozesses
    - Entwicklung und Implementierung des Berichtswesens
    - Budgetierungsregelungen
    - Rechnungswesen im engeren und weiteren Sinne wie Kosten-und Leistungsrechnung,
      Wirtschaftlichkeitsberechnungen, Planung, Steuerung und Information sowie Buchführung und Zahlungsverkehr
    - Aufstellung des Jahresabschlusses mit Bilanz- und Gesamtergebnisrechnung, Gesamtfinanzrechnung, Anhang,
      Rechenschaftsbericht und Anlagen
    - Wahrnehmung der Kassenaufsicht inklusive Vollstreckung und Mahnwesen
    - Erarbeiten und Aktualisieren von Dienstanweisungen und Richtlinien

Unsere Erwartungen:

  • - erfolgreich abgeschlossene verwaltungs-, wirtschafts- oder finanzwissenschaftliche Hochschulausbildung (Diplom-
      oder Masterprüfung) oder
    - Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsebene in der Fachrichtung Allgemeine Verwaltung, 
      verbunden mit nachweisbaren beruflichen Erfahrungen im oben genannten Aufgabengebiet in der öffentlichen
      kommunalen Verwaltung mit Anwendung der doppischen Haushaltsführung
  • betriebswirtschaftliche Kenntnisse auf dem Gebiet der Finanzen und Wirtschaft (Annuitätenberechnung, Kreditportfolio und -management, doppisches Rechnungswesen), Steuer- und Wettbewerbsrecht, Investitions- und Finanzierungsrechnungen einschließlich Finanzmathematik, Wirtschaftsprüfung u. ä.
  • einschlägige Führungserfahrung in einer vergleichbaren Führungsposition hinsichtlich des Aufgabenbereiches
  • ausgeprägte Führungskompetenzen, insbesondere zielorientierte/ situative Leitung, Mitarbeitermotivation, Delegations- und Informationsfähigkeit
  • unverzichtbar sind Organisations-, Präsentations-, Kommunikations-, Kritik- und Konfliktfähigkeit
  • Befähigung zum strategischen Denken sowie Innovationsfähigkeit
  • sicheres und überzeugendes Auftreten
  • hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein
  • Durchsetzungsstärke sowie exzellente Entscheidungsfähigkeit
  • anwendungsbereite Fachkenntnisse für die übertragenen Aufgaben
  • Kenntnisse im Personal- bzw. Arbeitsrecht , vertiefte Kenntnisse im Haushaltsrecht sowie von haushaltsrechtlichen Vorschriften und der Organisation von Kommunalverwaltungen
  • Kenntnisse zur angewendeten Fach- und Standardsoftware insbesondere zu Aufbau, Funktion und Struktur, sowie Auswertung von größeren Datenmengen
  • Pkw-Führerschein und Bereitschaft zur dienstlichen Nutzung des Privat-Pkw

Unser Angebot:

  • Einstellung als Tarifbeschäftigte/Tarifbeschäftigter nach TVöD-VKA
  • familienfreundliche flexible Arbeitszeiten (keine Kernzeiten)
  • alle Vorteile der (Sozial-)Leistungen des öffentlichen Dienstes, z. B. eine jährliche Sonderzahlung, vergünstigte Versicherungstarife, die Zahlung von vermögenswirksamen Leistungen, Urlaubsanspruch in Höhe von 30 Tagen pro Kalenderjahr und eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung bei Anstellung nach TVöD
  • attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • umfangreiche Einarbeitung

Im Interesse der beruflichen Gleichstellung sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellten im Sinne des Sozialgesetzbuches (SGB) IX sind ebenfalls ausdrücklich willkommen. Ein entsprechender Nachweis der Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung ist den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann reichen Sie bitte Ihre aussagefähige und vollständige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Schul- und Abschlusszeugnisse mit Notenspiegel, Qualifikationsnachweise, lückenlose Arbeitszeugnisse und dienstliche Beurteilungen) elektronisch und unter Angabe der Kennziffer über unser elektronisches Bewerberportal ein.

Bitte sehen Sie von einer Papierbewerbung oder einer Bewerbung per E-Mail ab. Eingesendete Unterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Bei Fehlen des Rückumschlags werden die Unterlagen datenschutzkonform vernichtet.

Bewerbungsschluss: 09. Mai 2021

Wir weisen Sie darauf hin, dass nur vollständige und innerhalb der Bewerbungsfrist eingegangene Bewerbungsunterlagen im Auswahlverfahren berücksichtigt werden können.

Die/Der nach Durchführung des Stellenbesetzungsverfahrens für die Einstellung vorgesehene Bewerberin/Bewerber ist verpflichtet, ein Behördenführungszeugnis nach § 30 Abs. 5 Bundeszentralregistergesetz beim zuständigen Einwohnermeldeamt zu beantragen und die Erstellungskosten zu tragen. Es ist nicht notwendig, bereits den Bewerbungsunterlagen ein Führungszeugnis beizufügen.

 

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung